Purpur Communication
AGENTUR FÜR MARKETING, EVENTS & PR

Bitpanda blickt auf Rekordjahr zurück.

Die "Bitpanda" Gründer Paul Klanschek (links) und Eric Demtuh (rechts) mit Standortleiterin in London Sara Rita

Bitpanda blickt auf Rekordjahr zurück.

Die Handelsplattform für digitale Währungen mit Sitz in Wien zählt europaweit zu einem der erfolgreichsten Fin-Tech-Unternehmen und baut diesen Erfolg samt Investitionen 2018 weiter aus.

Im 7. Wiener Gemeindebezirk durch Eric Demuth, Paul Klanschek und Christian Trummer 2014 gegründet, zählt das österreichische FinTech-Unternehmen bereits über 600.000 Nutzer, Tendenz stark steigend. Im Jahr 2017 konnte Bitpanda einen Umsatz von über 600 Mio. EUR verzeichnen. Selten expandiert in Österreich ein so junges Unternehmen wie Bitpanda und das auf höchst soliden Boden. Im Jänner 2018 beschäftigt das Unternehmen bereits mehr als 40 Mitarbeiter.

Im November 2017 erhielt Bitpanda die Auszeichnung „Best Fintech Startup“ bei den Central European Startup Awards.

Weiterer Standort in London.

Zur strategischen Erweiterung von Bitpanda wird es ab Jänner 2018 auch einen Unternehmensstandort in London geben. Mit Sara Rita konnte das Fin-Tech-Unternehmen einen Branchen-Profi mit der Leitung des Standortbüros beauftragen.