PurPur Communication
AGENTUR FÜR MARKETING, EVENTS & PR

BitCoin – Quo vadis?

Eric Demuth, Founder der Bitcoin Plattform „BitPanda“ und Experte im Bereich der Kryptowährungen

BitCoin  –  Quo vadis?
Den aktuellen Hype rund um BitCoin und anderen Kryptowährungen wie Ethereum spürt auch der Gründer des österreichischen FinTech-Unternehmens BitPanda.com, Eric Demuth.

„Wir gründeten BitPanda im Jahr 2014 und zählen aktuell 200.000 User und erreichen Ende des Jahres ein voraussichtliches Gesamttransaktionsvolumen von über 100 Mio. EUR.“

Damit zählt BitPanda zur größten Bitcoin Plattform in Europa mit Sitz im 7. Wiener Gemeindebezirk. „Kryptowährungen wie Bitcoins oder Ethereum, als modernes und sicheres Währungssystem werden zu zentralen Punkten in unserem Alltag werden, stehen aber nicht im direkten Konflikt mit klassischen Währungen“, so Eric Demuth.

Stabilisierung für die Zukunft.
Bis dato war jedoch das Bitcoin-Netzwerk einem großen Skalierungsproblem ausgesetzt – das bedeutet, dass durch den enorm gestiegenen Transaktionsdurchfluss, sämtliche Vorgänge enorm verlangsamten.  Kurz um, das Netzwerk stößt an seine Grenzen.

Diesen Lösungsansatz bringt SegWit – Segregated Witness ein Paket, welches das Bitcoin-Netzwerk insgesamt tragfähiger und stabil für die Zukunft macht. Die Einigung dieses Paket technisch umzusetzen wurde diesen Montag vom amerikanischen BitCoin-Investor Barry Silbert verkündet.

Auf Basis dieser neuen Updates wird die Kryptowährung Bitcoin für die Zukunft definitiv auch als alltagstaugliches Zahlungsmittel besser nutzbar sein. Hingegen den aktuellen Meinungen in den Medien wird BitCoin zukünftig nicht nur ein Spekulationsobjekt bleiben! Denn schon jetzt sind Auslandstransaktionen in BitCoins günstiger als im herkömmlichen Bankensystem.

Alltagstauglichkeit benötigt Durchdringung.
Die Alltagstauglichkeit ist vergleichbar mit der Einführung der ersten Kreditkarten Ende der 50er Jahre – die Nutzbarkeit und Anwendung stieg mit der Anzahl der Akzeptanzstellen in Restaurants, Hotels, Tankstellen, etc.

Mit Wallet-Systemen wie BitPanda.com können BitCoins nicht nur einfach gehalten werden, sondern auch schneller im alltäglichen Lebens realisiert werden. Derzeit wird seitens BitPanda auch eine eigene Kreditkarte entwickelt – diese macht es noch einfacher im dualen Währungssystem BitCoins zu realisieren.